Biofilm

Ein Biofilm entsteht in feuchtem oder nassem Millieu an Grenzschichten zu festen Medien. In diesem Fall an der Grenze zwischen Speichel und Zahnsubstanz bzw. Implantaten oberhalb und unterhalb des Zahnfleischsaumes. Mikroorganismen, wie Bakterien, Amöben, Pilze und Viren haben die Möglichkeit, sich hier einzunisten und durch die Mundwärme teils explosionsartig zu vermehren.

Der Mikrofilm bietet anaeroben und aeroben Bakterien Schutz. Im Übrigen auch vor Antibiotika. Es werden durch den Speichel immer wieder Teile des Mikrofilms abgerissen und gelangen so in den Verdauungstrakt und somit in den Körper. Durch den Mikrofilm schürzen sich die Erreger auch vor dem menschlichen Immunsystem. Auch deshlab ist es unglaublich wichtig, durch regelmässige Zahnpflege diese Belege immer wieder gründlich zu entfernen.

Die Parodontitis ist eine bakterieninduzierte Entzündung des Zahnhalteapparates. Man unterscheidet hier zwischen einer apikalen Parodontitis, die von der Wurzelspitze aus fortschreitet und einer marginalen Parodontitis, die am Zahnfleischrand beginnt.

Als Periimplantitis bezeichnet man die Entzündung des Zahnbettes rund um Implantate. Diese beginnt fast immer an der Oberfläche im Mikrofilm der Schleimhaut  und wird in der ersten Phase als Mukositis bezeichnet. Diese Entzündungen entstehen durch schlechte oder unzureichende Reinigung der Übergänge zum Zahnfleisch bei Implantaten.

Bei einer Implantation ist es meistens ein Wettrennen zwischen Knochenzellen und Bakterien. Wer besiedelt die neue Implantatoberfläche zuerst...  Sind es die Bakterien, wird das Implantat oft abgestossen, sind es Knochenzellen, verwächst es mit dem umgebenen Knochenmaterial.

In jedem Fall ist es wichtig, dass die Übergänge zum Zahnfleisch und zur Krone, Brücke oder Prothese sehr glatt und frei von Zementresten sind und die Pflege des Patienten sehr gründlich vorgenommen wird. Zusätzlich ist eine regelmäßige Kontrolle durch den Zahnarzt unabdingbar. Hier sollte auch alle drei bis sechs Monate eine professionelle Zahnreinigung vorgenommen werden.

Man findet Biofilm aber auch auf und in:

Toiletten, Waschbecken, Kühlschränken, Telefonen, Fussböden, Früchten, Gemüse, Besteck, Wasser- und Babyflaschen, Haut und auch auf Geld.