Funktionsdiagnostik - CMD

CRANIOMANDIBULÄRE DYSFUNKTION - CMD


Die Funktionsdiagnostik oder auch CMD genannt, ist ein Spezialgebiet in der Zahnmedizin, das sich mit der Lage der Kiefergelenke, der Kaubahn, den Kieferbewegungenden Kaumuskeln und den Auswirkungen von Fehlstellungen auf den menschlichen Körper befasst. Schmerzen im Kiefer, das Knacken der Kiefergelenke oder Missempfindungen beim Kauen sind weit verbreitet. Doch nicht immer müssen Kiefer-Fehlstellungen korrigiert oder gar die Zähne überkront werden. Sehr oft gilt hier der Leitsatz bei der sogenannten Craniomandibulären Dysfunktion: ENTSPANNUNG STATT ZAHNARZTTERMIN!

Sehr oft werden hier Nackenverspannungen, Muskel- und Gelenkschmerzen, bis hin zu Migräne und Depressionen mit dem Kiefergelen zusammengebracht. Hier kann eine Untersuchung bei einem Fachmann helfen, der eventuell eine Knirscherschiene zur Entlastung vorschlägt oder die Fehlstellung einschleift oder durch Kronen und Brücken ändert.

Auch hier sind bereits computergesteuerte und elektronische Mess-Verfahren, wie das DIR System im Einsatz. Fragen Sie Ihren Zahnarzt. Auch hier gilt. Weniger kann auch mehr sein, und schlechtes muss nicht billig sein...