Eckzahn - Caninus

Der Eckzahn kommt bei allen Landsäugetieren, auch dem Menschen vor. Er wird im Volksmund auch Augenzahn oder Hundezahn bezeichnet. Lateinisch heißt der Eckzahn CANINUS. Er hat die längste Wurzel. Sie halten die Nahrung beim Abbeissen und sind aus dem Reißzahn oder Fangzahn der Landraubtiere entstanden.

Eckzähne

Säbelzahntiger               Wolf                         Primat                         Schimpanse                Mensch

Der Name Augenzahn ist entstanden, weil der Schmerz beim Durchbruch der Eckzähne im Milchgebiss bis in die Augen ziehen kann.  Zusätzlich reicht die Wurzel fast bis zur Augenhöhle und eine Entzündung der Wurzel kann sich durch Schwellungen unter dem Auge bemerkbar machen.

Der Eckzahn ist von der Mitte aus gesehen immer der dritte zahn in jedem Quadranten des sogenannten Zahnkreuzes.